leben 24/7 – 100 Jahre Nikon

Volker Hinz, 1989, Nikon auf Tablett © Volker Hinz

Volker Hinz, 1989, Nikon auf Tablett © Volker Hinz

 

leben 24/7 – 100 Jahre Nikon


Ausstellung vom 22. September bis 5. November 2017 im NRW-Forum Düsseldorf


Es war eine Nikon, mit der Steve McCurry 1984 das junge afghanische
Mädchen mit den grünen Augen fotografierte. Auch der unerschütterliche
„Tank Man“ von Charlie Cole oder zahlreiche Weltraum-Aufnahmen der Nasa
entstanden mit Kameras und Objektiven der Firma Nikon. Fotografen und
Fotojournalisten sind dabei, wenn Weltgeschichte geschrieben wird, sie
haben große Ikonen geschaffen, kleine Momente festgehalten und die
unterschiedlichsten Facetten des menschlichen Lebens dokumentiert. Seit
hundert Jahren begleitet Nikon Fotografen in ihrem Alltag und gibt ihnen ein
Werkzeug für ihre Arbeit, jeden Tag und zu jeder Zeit. Die Ausstellung „leben
24/7 – 100 Jahre Nikon“ präsentiert ab dem 22. September 2017 eine
Auswahl an Nikon-Fotografien aus den letzten Jahrzehnten und zeigt, wie
eine Kamera dabei selbst zur Legende wurde.
Reportagen und Dokumentationen, Bildikonen und Konzeptserien: Die
Ausstellung ergründet die Geschichte und den Mythos der Nikon und ihrer
Fotografen, die die unterschiedlichen Aspekte des menschlichen Lebens
reflektieren: Krieg und Frieden, Liebe und Schmerz, Familie und Freundschaft,
Natur und Starkult, Glamour und Tristesse. Mit Arbeiten unter anderem von
Jodi Bieber, Charlie Cole, David Douglas Duncan, Thekla Ehling, Volker Hinz,
Heidi& Hans-Jürgen Koch, Peter Lindbergh, Joel Marklund, Steve McCurry,
Duane Michals, Ed Ruscha, Moises Saman, Jérôme Sessini, Michael Wesely
und Ami Vitale. (Auszug Pressetext NRW Forum)

__Küchenbesteck____
Drewes_b1_Besteck_Bild1.jpg